Jugendgruppe

Red Dragon Racing Team

Textfeld: Kartslalom

Was ist Kartslalom?

Die Beherrschung eines Fahrzeugs, Übersicht und

Reaktionsschnelligkeit - drei Dinge, die im

Straßenverkehr oftmals entscheidend sein können.

Für die Kids ist der Jugend-Kart-Slalom eine ideale

Gelegenheit, sich diese Eigenschaften schon im

Schulalter anzueignen, Bei dem Kart Slalom steht zunächst

einmal nicht das Tempo im Vordergrund.

Der sichere und präzise Umgang mit dem Sportgerät

hat oberste Priorität.

 

Auf einem großen befestigten Platz wird mit Pylonen ein Parcours aufgebaut, der aus verschiedenen Aufgaben besteht. Mit Geschick und Speed sind die Tore, Gassen, Kreisel und „Schweizer“ möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Ein Wettbewerb besteht aus einem Trainingslauf und zwei Wertungsläufen. Für das Umwerfen oder Verschieben von Pylonen gibt´s Strafsekunden, die zur Fahrzeit addiert werden.

Die gesamte Strecke ist zwischen 300 und 500 Meter lang.

Die Karts sind mit einem 6,5 PS Viertakt Motor, Seitenkästen, Frontspoiler und Kettenschutz ausgerüstet.

 

Wer kann mitmachen?

 

Alle Mädchen und Buben im Alter von 8 bis 18 Jahren.

Und der Clou: Ihr braucht kein eigenes Kart. Das stellt der Verein fürs Training und der jeweilige Veranstalter für den Wettbewerb zur Verfügung.

 

Wie läuft so ein Kart - Slalom Wettbewerb ab?

 

Die Kartslalom Wettbewerbe werden von den jeweiligen ADAC - Ortsclubs veranstaltet. Die Jugendlichen sind in fünf Altersklassen geteilt, um eine Chancengleichheit zu ermöglichen. Am Veranstaltungsort angekommen, wirft man erst einmal einen Blick auf die Streckenskizze.

Nun folgt der wichtigste Teil, die Fahrer, der jeweiligen Klassen gehen mit ihren Trainern/ Betreuern die Strecke ab. Die Jugendlichen hören ihrem Trainer mal mehr, mal weniger aufmerksam zu, denn er erkennt schnell schwierige und enge Passagen der Strecke.

Nun geht es an das Fahren. Die Jugendlichen gehen mit

ihren Trainern und Betreuern zum „Vorstart“. Dort

werden Sitzeinstellung und Pedale für jedes Kind

optimal eingestellt. Dann geht es auf in den „Probe-/

Trainingslauf“. Die Jugendlichen befahren den Parcours

 fast mit Topspeed, um die kritischen Stellen auf ihr

Maximum auszureizen. Nach dem Trainingslauf gibt es

noch letzte Anweisungen und Tipps von dem Trainer.

Denn jetzt wird es ernst. Der erste Wertungslauf beginnt.

Die Jugendlichen fahren den Parcours und versuchen

fehlerfrei hindurch zukommen. Nachdem alle Teilnehmer

einer Klasse den ersten Wertungslauf beendet haben,

starten sie zum zweiten Wertungslauf. Die beiden Wertungsläufe werden addiert und das Gesamtergebnis steht fest.

Unser Kartslalom Team 2013

(v. l. n. r. : Justin Schröder, Nils Daners, Jan

Daners, Tim Henke, Andreas Henke (Jugend-

gruppenleiter); Ruben Bürger & Angelo        

Zeayter nicht auf dem Foto)